„MRICS“? Und wieder taucht ein neuer Namenszusatz auf!

Wiedermal eine Visitenkarte in die Hand gedrückt bekommen, wo ein an den Nachnamen angehängtes Kürzel nicht viel sagt? Nachdem ich in der M&P Gruppe die erste „MRICS“ bin, darf ich Ihnen diesen Namenszusatz, ein bisschen näher bringen.

1868 in London gegründet, repräsentiert die Royal Institution of Chartered Surveyors (RICS) heute einen international tätigen und höchst renommierten Verband von Fachleuten aus der Immobilienwirtschaft (weltweit mehr als 100.000 Mitglieder: Deutschland ca. 1.000, Österreich ca. 120 Mitglieder).

RICS steht für professionelle Berufsausübung in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft. Zentraler Fachbereich der RICS ist auch heute noch die Immobilienbewertung. Hier ist die RICS maßgeblich durch die regelmäßige Neuauflage und Weiterentwicklung des „Red Book“ an der Erarbeitung von internationalen Bewertungsstandards beteiligt.

Mit der Entwicklung der diversen immobilienwirtschaft-lichen Berufsgruppen hat sich aber auch der Verband weiterentwickelt. Und so gibt es mittlerweile die unterschiedlichsten Spezialisierungen innerhalb der RICS (z. B. Projektmanagement, Finanzierung, Investment, Managementberatung, Facility Management).

Das übergeordnete Ziel des Verbandes bleibt gleich: professionelle Berufsausübung in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft - basierend auf hohen fachlichen Standards gepaart mit strenger Berufsethik. Das Kürzel MRICS (Member of the RICS, oder auch FRICS für Fellow) ist somit ein anerkanntes Gütesiegel in der Immobilien-wirtschaft - sowohl branchenintern, als auch für die Kunden.

Für mich persönlich war es ganz klar, nach Abschluss meines berufsbegleitenden Studiums an der TU Wien im April 2010 die RICS-Mitgliedschaft anzustreben. Nachdem das postgraduale Studium „Immobilienmanagement und Bewertung“ ein von der RICS akkreditierter Studiengang ist und aufgrund meiner Berufserfahrung hatte ich die Möglichkeit, die Vorbereitung zur RICS-Zertifizierung gleich unmittelbar an das Studium anzuschließen.

Nach Erledigung diverser Formalitäten, der Abgabe eines reports über drei Projekte, und erneutem „Büffeln“ habe ich die Prüfung am 1. Dezember 2010 geschafft. Ein Stunde lang „darf“ man zwei Prüfern und einem Vorsitzenden Rede und Antwort stehen, einerseits zu einem ausgewählten Projekt aus dem report und andererseits zu diversen Fachthemen aus der Immobilienwirtschaft. 

Die RICS-Mitgliedschaft eröffnet mir den Ausbau meines Netzwerkes und fördert meine laufende fachliche Weiterentwicklung, denn der jährliche Weiterbildungs-nachweis gehört zu den Verpflichtungen jedes RICS-Mitglieds. RICS-Mitglieder in der m+p gruppe sind auch ein wichtiges Signal an unsere Kunden: sie sind ein weiteres Zeugnis für die immobilienwirtschaftliche Kompetenz im Unter-nehmen. Und M&P findet man jetzt auch international in den Datenbanken der RICS und Organisationen wie PropertyEU.


Wer noch mehr erfahren möchte, kann mich persönlich kontaktieren: 

Astrid Grantner


Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

www.joinricsineurope.eu