Stand der Dinge: M&P gibt einen Überblick zur FM-Forschung

Was sagen aktuelle Studien zur Zukunft des Facility Managements? 

Johnny Dunford (RICS), Prof. Dr. Andreas Pfnür (TU Darmstadt) und Ronald Meka von M&P geben beim Nutzerkongress 2013 (23./24. April in Düsseldorf) einen Überblick zum Stand aktueller Forschungen. Der rote Faden: FM wird zum Erfolgsfaktor für Unternehmen und muss sich deutlich weiterentwickeln.

Aus welcher Perspektive man sich den aktuellen Herausforder- ungen des Facility- und Immobilienmanagements in Unternehmen auch nähert: Die Erwartungen an den Erfolgsbeitrag für das Unternehmen werden immer höher. Die aktuelle internationale Studie der RICS kommt zu dem Schluss, dass ein strategisch geführtes FM deutliche Wettbewerbs- vorteile für ein Unternehmen bietet. Mehr als ¼ der 400 befragten Experten aus 40 Ländern geben jedoch zu Protokoll, dass ihre Unternehmen diese Chance aktuell nicht nutzen. Johnny Dunford, Global Commercial Director von RICS, geht sogar noch einen Schritt weiter: „FM bringt die Kernfragen von Unternehmen wie Finanzstrategie, Gewinnung und Bindung von Nachwuchstalenten und sogar Technologiebedarf von Firmen auf den Punkt.“

Ronald Meka von M&P betont die Bedeutung für die Unternehmensentwicklung: „Gerade der aktuelle Innovations- druck durch neue Arbeitsformen, in der Unterstützung der Produktion sowie bei Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und in der Standortentwicklung stellt hohe Ansprüche an die Qualität des strategischen FM. Oder anders ausgedrückt: Gutes FM wird zum Erfolgsfaktor, schlechtes FM zum Risiko für Unternehmen.“

Ein weiteres zentrales Ergebnis aktueller Forschung: FM muss sich stärker vernetzen. Nur etwa die Hälfte der internationalen Entscheider sehen eine ausreichende Abstimmung mit dem IT-Bereich und nur etwa 40 Prozent sind der Ansicht, dass das FM mit dem Bereich HR ausreichend effektiv zusammenarbeitet. Was also ist zu tun? Die Initiative Strategisches Facility Management hat ein Analyse- und Gestaltungskonzept entwickelt, das systematisch nach strategischen Stärken und Schwächen sucht: Ihr Reifegradmodell bewertet die strategische Ausrichtung der Facility Management- und Real-Estate-Bereiche (NonCore-Bereiche) nach zwei Dimensionen: Nach der Qualität der Anbindung an das Kerngeschäft und im Hinblick auf die eigene strategische Orientierung. In der Studie 2012/13 und in der aktuellen Online-Studie wird deutlich, dass es bei der strategischen Einbettung, beim Aufzeigen des Mehrwerts der eigenen Leistung und bei der konsequenten Umsetzung von Veränderung deutlichen Nachholbedarf gibt.

Die Ergebnisse fasst Ronald Meka, Gründungsmitglied der Initiative, so zusammen: „Viele FM- und Immobilienbereiche haben in den vergangenen Jahren ihre Hausaufgaben bei der Kostenoptimierung und der Risikokontrolle gemacht. Aber das reicht nicht: Gutes FM wird eng mit der strategischen Entwicklung des Unternehmens vernetzt sein, selbst aktiv Impulse setzen und passgenaue Teilstrategien konsequent umsetzen.“


Kostenloser Download der RICS-Studie:

www.joinricsineurope.eu


Information zur Initiative Strategisches FM:

www.strategisches-fm.de


Wie gut ist Ihr FM?
Kostenlose Teilnahme an der Online-Studie über die Homepage der Initiative. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Ronald Meka

+49 211 635 510 10