Moderne trifft Tradition …

… an einer der größten kaufmännischen berufsbildenden Schulen in Hamburg.

Richtfest an der berufsbildenden Schule für Wirtschaft in HamburgIm Rohbau

Durch die Fusion der Berufsschulen für Wirtschaft in Hamburg-Eimsbüttel ist seit Sommer 2015 die räumliche Situation in der Lutterothstraße 78-80 sehr beengt. Mit der Fertigstellung des Neubaus im Sommer 2017 wird die Berufliche Schule eine deutliche Entlastung spüren. Am 27. März feierte das HIBB (Hamburger Institut für Berufliche Bildung) gemeinsam mit SBH (Schulbau Hamburg) dort Richtfest.

Die M&P Consulting Hanse bekam den Auftrag für die Leistungsphasen 2 – 8. Dieses Projekt umfasst neben Abbruch und Umbau auch den Erweiterungsneubau der Schule.

Der 4-geschossige Neubau ist ein weiteres Beispiel dafür, dass Fusionen und flankierende Baumaßnahmen moderne Schulraumkonzepte mit zeitgemäßen Lernlandschaften schaffen können. Während die traditionelle rote Klinkerfassade außen sichtbar bleibt, und der Neubau Motive der historischen Fassade aufnimmt, entsteht im Innern Raum für innovative Schule.

Es sind Räume entstanden, die zu Begegnung und Austausch einladen. Im Erdgeschoss gibt es auf rund 275 Quadratmetern eine Küche und eine Cafeteria. Diese kann zu einem multifunktionalen Forum mit mobiler Bühne und moderner Technik umfunktioniert werden. Vier moderne, flexibel nutzbare Lernbereiche in jedem der drei Obergeschosse bieten zukünftig Möglichkeiten für Groß- und Kleingruppenarbeit, für individualisiertes Lernen oder auch für Coaching.

Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte