„Bronzezeit“ für M&P Braunschweig

Neubau des Archäologischen Landesmuseums in Rostock

© www.cobe.dk

Beim Architekturwettbewerb für den Neubau des Archäologischen Landesmuseums in Rostock landet der Entwurf von COBE A/S, Kopenhagen, Werner Sobek AG, Stuttgart und M&P Braunschweig auf dem 3. Platz des Siegertreppchens!

Das neue Archäologische Landesmuseum soll 12.000 Jahre Landesgeschichte an einem Ort vereinen und zu einem Besuchermagnet in der Hansestadt Rostock werden – mit 3.620 m² Ausstellungs- und Tagungsbereichen, Flächen für Museumspädagogik und einem Café.

Eine 15-köpfige Jury hat aus einem Feld von 20 Bewerbergemeinschaften aus acht Staaten die drei besten Wettbewerbsbeiträge ausgezeichnet. Mit dabei: das Braunschweiger M&P Team von Jan Favre.

„Individuelle Lösungswege zu finden und diese gemeinsam mit dem Projektteam zu verfolgen und auszubauen, das macht unseren Job so spannend und abwechslungsreich. Wir bauen mit an der Zukunft von morgen – und das effektiv und effizient!“, so Gerri Demir, Senior Projektingenieur. Er hat besonders viel zum Gewinn der Bronzemedaille beigesteuert.